angerostete Bremsleitungen wie behandeln?

Alles über Fahrwerk, Bremsen, Felgen und Reifen
Antworten
Benutzeravatar
AW_C2
User
Beiträge: 53
Registriert: 21.05.2012, 15:26
Wohnort: Schweiz

angerostete Bremsleitungen wie behandeln?

Beitrag von AW_C2 » 20.03.2017, 20:54

Hallo

An meinem C2 1.1i EZ 05/2004 54'000km sind die Bremsleitungen unten am Fahrzeugboden angerostet respektive ist die Ummantelung beschädigt.

Die Leitungen sind in Plastikklemmen festgeklemmt, haben aber etwas Spiel dadrin. Durch das Spiel können Sie wahrscheinlich vibrieren und das zerstört die Ummantelung und führt zu Rost. Nur im Bereich dieser Klemmen.

Wie behandeln?

Man darf scheinbar nicht schmirgeln und schleifen laut Experte.

Bitte um Tipps.

Danke

Gruss

AW
Gruss

AW
AW_C2

C2 1.1i 2004 50'000km

c2schleicher
Newbie
Beiträge: 13
Registriert: 25.03.2017, 16:35
Wohnort: 36341

Re: angerostete Bremsleitungen wie behandeln?

Beitrag von c2schleicher » 26.03.2017, 01:04

Vorsichtig ausclipsen mit Schmirgelleinen schön säubern und mit einer dicken Lackschicht versehen, da soll nichts dagegensprechen, wenn die Materialoberfläche nicht all zu große Grater besitzt

Tschosef
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 03.04.2017, 07:13

Re: angerostete Bremsleitungen wie behandeln?

Beitrag von Tschosef » 03.04.2017, 07:28

halli hallo....

ich mache das (zB beim Zafira oder Twingo) so, dass ich die Stellen vom Rost befreie (Drahtbürste, evtl Schmirgelleinen, oder "Glitzi Schwamm")... und dann mit FluidFilm beschichte. Fluidfilm ist ne Art Unterbodenschutz, gibt es auch Transparent, gibt es dünflüssig (Spray) und Dickflüssig (zum Pinseln oder Sprühen) ..

Soweit mir bekannt, mögen es die TÜV Leute nicht besonders, wenn die Stellen "undurchschaubar" überpinselt sind...
Bisher hat sich noch kein Sachverständiger über meine Methode beschwert

viele Grüße
Erich

Benutzeravatar
AW_C2
User
Beiträge: 53
Registriert: 21.05.2012, 15:26
Wohnort: Schweiz

Re: angerostete Bremsleitungen wie behandeln?

Beitrag von AW_C2 » 12.04.2017, 05:57

Hallo

Danke für die Tips/Infos.

Meine Auskunft ist auch die, dass der TüV-Prüfer später genau sehen können und nachvollziehen können muss, was an der Bremsleitung gemacht wurde und wie es darunter aussieht und ausgesehen hat. Also nicht dick überstreichen und so.

Citroen hat wohl mit guter Absicht die Bremsleitungen mit Plastik ummantelt, aber leider ist das etwas daneben gegangen, wenn dann durch die harten Clips die Ummantelung wieder beschädigt wird und die Bremsleitung angefressen wird resp. anrostet.

Bei anderen Autos gibt es aber scheinbar Bremsleitungen, die auf der ganzen Länge des Unterbodens rosten. Und das mangels Rostschutz schon sehr schnell.

Bei mir sind es nur die Stellen/Abschnitte, wo die Bremsleitungen in den Clips steckt.

Danke.

Gruss
AW
Gruss

AW
AW_C2

C2 1.1i 2004 50'000km

Antworten