Boardcomputer

Alles zur Fahrzeugelektronik und Elektrik
Antworten
Benutzeravatar
Bine
User
Beiträge: 30
Registriert: 31.03.2007, 12:52
Wohnort: Dresden

Boardcomputer

Beitrag von Bine » 29.06.2007, 20:06

Hi,

die Durchschnittsverbrauchsanzeige funktioniert bei mir leider gar nicht. Mal zeigt sie 1 l zu viel, mal 1 l zu wenig an. :?

Kann es sein, dass dieser falsch Programmiert ist? :shock:

Auch die Anzeige vom Momentanverbrauch kann nicht stimmen. Wenn ich von Gas gehe und dahinrolle sollte die Anzeige doch sofort auf 0,00 gehen, wegen dem Umkehrschub. :idea: Meine Anzeige fällt aber nur ganz langsam. Es kann schon mal 500 m dauern, bis da 0,00 l stehen! :shock:

So, nun seit ihr dran!

Gruß, Bine
Alle schimpfen über Stau's - ich finde, vorne geht's

Bild

SnowFox
Stammuser
Beiträge: 966
Registriert: 06.02.2007, 18:04

Beitrag von SnowFox » 30.06.2007, 07:03

Also mit der Anzeige ist es bei mir aber genau so.. wenn ich vom Gas gehe und das Auto langsam ausrollen lassen.. dauert es auch bis der teil auf 0 ist...
[font=Comic Sans MS]Meine C2 Pics

Bosima EDS Soundfile
[/font]

Benutzeravatar
Bine
User
Beiträge: 30
Registriert: 31.03.2007, 12:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Bine » 30.06.2007, 10:40

hm schade, weil so ist die Funktion eigentlich Nutzlos! :( (OK, eigentlich braucht man diese auch nicht).

Eine zweite Frage habe ich aber noch. Ich hab gelesen, dass es im Boradcomputer noch ein Menu gibt. Wie kommt man denn dahin? Habe da nichts gefunden! :oops:
Alle schimpfen über Stau's - ich finde, vorne geht's

Bild

Benutzeravatar
Max_imus
Community-Mitglied
Beiträge: 165
Registriert: 08.03.2007, 13:37
Wohnort: 1100 Wien

Beitrag von Max_imus » 30.06.2007, 10:42

meinst du den menu button am radio???

Benutzeravatar
trancebase
C2 addicted
Beiträge: 1052
Registriert: 24.07.2006, 13:44
Wohnort: Mannheim

Beitrag von trancebase » 30.06.2007, 15:25

Erstmal sollten wir klären ob Bine ein Facelift Modell fährt oder nicht. Beim Vor-Facelift Modell (das Avatar Bild deutet darauf hin) gibts kein verstecktes Menü. Es ist auch völlig normal, dass es ein wenig dauert bis die Anzeige auf 0,0 steht - beim Nach-Facelift Modell geht das soweit ich weiß schneller, das hängt mit der unterschiedlichen Elektronik zusammen. Umkehrschub gibts aber nur bei Düsenjets :P :D beim Auto heißt das Schubbetrieb, d.h. der Motor wird allein durch die Bewegungsenergie des Wagens am Laufen gehalten (kein Kraftstoff wird eingespritzt).

Ich habe noch nie erlebt, dass der Durchschnittsverbrauch weniger angezeigt hat, als ich in Wirklichkeit gebraucht habe - eher mehr. 1l/100km Abweichung ist aber schon ungewöhnlich. Hab aber keine Ahnung woran das liegen kann.
2014 - heute Skoda Octavia 3 RS 2.0l TSI DSG Combi

2010 - 2014 Renault Megane III Renault Sport TCe 250
2004 - 2010 Citroen C2 1.4HDI VTR SensoDrive
2001 - 2004 VW Golf II 1.3i

Manudos

Beitrag von Manudos » 30.06.2007, 16:07

Gelöscht...
Zuletzt geändert von Manudos am 14.09.2007, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.

WupperC2
Community-Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 18.06.2007, 19:56
Wohnort: Solingen

Beitrag von WupperC2 » 30.06.2007, 17:03

Also das mit dem Momentverbrauch ist bei mir auch, dauert immer irre lange bis der auf null ist(sinkt etwa pro Sekunde ein paar zehntel). Denke man hat da eine Art "Dämpfung" programmiert. Bei Tankanzeigen hat man das ja auch, damit die durch die Fahrzeugbewegung (Anfahren, Bremsen und Kurvenfahrt) nicht pendelt. Da der Momentanverbrauch sich aber ständig ändert und die Anzeige dadurch nur schwer ablesbar wäre wird man da halt eine Dämpfung programmiert haben. Denke aber der Durchschnitt der Messwerte der letzten Sekunde hätte auch gereicht, dann wäre beim Gas loslassen nach einer Sekunde auch alles auf null und die Anzeige würde im normalen Fahrbetrieb wie jetzt auch ab und an mal ein zehntel mehr oder weniger anzeigen. Wer weiß, was sich da wieder wer bei gedacht hat.
Die Durchschnittsverbrauchanzeige ist bei mir seit dem update letztes Jahr relativ genau. Davor hat sie aber auch um etwa 1l weniger angezeigt.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Bine
User
Beiträge: 30
Registriert: 31.03.2007, 12:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Bine » 30.06.2007, 19:11

ok ok, dann nennen wir es nicht Umkehrschub! :wink: [schild=1 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Asche auf mein Haupt[/schild]

Ich werde bei Gelegenheit mal fragen, ob es ein Update gibt! Mal sehen ob es danach geht!
Aber zu wenig anzeigen tut er auch! Letztens zeigte er 7,2 l an, es waren aber 7,9 l.
Gibt es beim C2 eventuell verschiedene Codes die man Programmieren kann? Beim Opel Coupé meines Freundes kann man für verschiedene Reifendimensionen Codes eingeben lassen. (ich weiß, der Abrollumfang bleibt gleich, aber einige Probleme haben sich so in dem Forum doch lösen lassen)

Mein C2 ist ein Vorfaceliftmodell! Darum habe ich auch kein Menu gefunden!
Alle schimpfen über Stau's - ich finde, vorne geht's

Bild

jensauszeitz
User
Beiträge: 65
Registriert: 06.05.2007, 12:02

Beitrag von jensauszeitz » 01.07.2007, 00:25

servus,

Bordcomputer:

hab leider auch festgestellt, dass der BC grundsätzlich 1-2 Liter dazumogelt. Die Werkstatt kann angeblich nix dagegen tun.
Seit dem Rückruf mit den Temperaturfühlern fürs Kühlwasser (nur bei 1,6l 16V) Verbrauche ich aber fast einen ganzen liter weniger.
6,4l Angezeigt tatsächlich 7,8l verbraucht beim VTS. Der Test ging über 950km mit 80% Autobahnanteil und ner øGeschwindigkeit von 125km/h (also ohne große Topspeedorgien).

Aber die restlichen Anzeigen vom BC sind sehr zuverlässig. Vorallem auf langen Strecken find ich die Durchschnittsgeschwindigkeit sehr hilfreich und interessant.

Menu: Ich habe 2006er VTS bei mir wurde das orginalradio mittels Blaupunkt adapter durch ein zubehör radio ersetzt. seitdem kann ich meine uhr nicht mehr stellen. der BC akzeptiert auch mein OEM radio nicht mehr - vielleicht kann mir da jemand nen Tip geben.

ansonsten merk ich schon dass einige nicht so genau wissen was ein motor kann und was er nicht kann, daher eine kurze erklärung zur Schubabschaltung:

bedeutet wie schon erwähnt dass wenn ein gang eingelegt ist und kein gasgegeben wird der Motor durch die Bewegung des Autos am drehen gehalten wird. die Einspritzmenge wird dabei auf ein minimum reduziert. Dieser Zustand wird solange gehalten, bis die Motordrehzahl unter ein bestimmtes level abgesunken ist (etwa Leerlaufdrehzahl).

Beim modernen TurboDiesel kann die Einspritzmenge auf nahezu null reduziert werden. aber eben nur innerhalb eines bestimmten Drehzahlbereich. z.B. von 1000 bis 2500 U/min. (Wenn man den Motor bei hoher Drehzahl trocken legt kann er Kaputt gehen)

Beim Benziner geht das nicht. Hier ist in der regel eine mindest Einspritzmenge erforderlich. Rein Konstruktiv ist ein Benziner für weit aus niedrigere Druckunterschiede im Brennraum ausgelegt, was bedeutet, dass bei nulleinspritzung der Motor ein Vakuum zieht, was ihn letztlich kaputt machen kann. deshalb zeigt der Bordcomputer beim Benziner nicht null, und beim diesel erst spät null.

WupperC2
Community-Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 18.06.2007, 19:56
Wohnort: Solingen

Beitrag von WupperC2 » 01.07.2007, 11:28

jensauszeitz hat geschrieben:
Beim modernen TurboDiesel kann die Einspritzmenge auf nahezu null reduziert werden. aber eben nur innerhalb eines bestimmten Drehzahlbereich. z.B. von 1000 bis 2500 U/min. (Wenn man den Motor bei hoher Drehzahl trocken legt kann er Kaputt gehen)

Beim Benziner geht das nicht. Hier ist in der regel eine mindest Einspritzmenge erforderlich. Rein Konstruktiv ist ein Benziner für weit aus niedrigere Druckunterschiede im Brennraum ausgelegt, was bedeutet, dass bei nulleinspritzung der Motor ein Vakuum zieht, was ihn letztlich kaputt machen kann. deshalb zeigt der Bordcomputer beim Benziner nicht null, und beim diesel erst spät null.
Muß Dir erstmal widersprechen, mein Benziner zeigt definitiv 0,0 l an. Dann habe ich noch ein paar Fragen, warum geht der Diesel bei hohen Drehzahlen bei null Einspritzung kaputt? Und warum "zieht" der Benziner bei null Einspritzung ein Vakuum? Der kann doch weiterhin fleißig Luftsaugen es wird ja nur kein Sprit mehr eingespritzt.

Gruß Jörg

Manudos

Beitrag von Manudos » 01.07.2007, 12:02

Gelöscht...
Zuletzt geändert von Manudos am 14.09.2007, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bine
User
Beiträge: 30
Registriert: 31.03.2007, 12:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Bine » 01.07.2007, 12:05

@ wupper c2

Ich schließ mich dir an, dass war auch mein Kenntnisstand! Aber das sollte ebentuell in einen extra Thema, da es mit dem BC nichts zu tun hat!
Alle schimpfen über Stau's - ich finde, vorne geht's

Bild

jensauszeitz
User
Beiträge: 65
Registriert: 06.05.2007, 12:02

Beitrag von jensauszeitz » 01.07.2007, 15:53

servus,

@wupper2: da die Einlassventile geschlossen sind bevor der Kolben den unteren Totpunkt erreicht, wird der motor jetzt kurzzeitig ein Vakuum bzw Unterdruck im Brennraum ziehen. Im regulären Fahrbetrieb hat das zur Folge, dass der Kraftstoff der sich in der Angesaugten Luft befindet jetzt vollständig verdapft und so ein höchstexplosives Gemisch mit dem Sauerstoff bildet. Im folgenden Takt erfolgt das Verdichten und anschließend Zünden. Werden alle Takte dauerhaft ohne Kraftstoff gefahren so herscht im Brennraum nahezu ein ständiger unterdruck. Alle Abdichtungen des Brennraum sind aber eher auf überdruck ausgelegt. Sicher kann man das Konstruktiv lösen, aber ob das bei allen Citroen Motoren so ist kann nur ein Konstukteur des PSA Konzern beantworten.

@Mandos: Mag sein dass es bei den Kleineren Benzinmotoren besser gelöst ist aber mein VTS hat noch nie 0l angezeigt. Im Gegenteil in fast allen Geschwindigkeitsbereichen ist er Sparsamer, wenn ich den Gang rausnehm und ihn einfach nur rollen lasse. dann geht er runter auf 0,7l und wenn ich den Gang drinn hab (ohne Gasgeben) sinkt die Anzeige nicht unter 2l.

Aber wir brauchen nicht darüber diskutieren was der BC beim Momentanverbrauch anzeigt, denn dieser Wert ist pure Theorie gepaart mit der Fantasie eines Programmiers. Der BC muß dafür in kurzen Zeitabständen Einspritzmengen mit Zurückgelegtem Weg und (wenn er gut ist) mit der aktuellen Geschwindigkeit oder Beschleunigung abgleichen. Dazu müssen in der Software Funktionen integriert sein die kurzefristige Verbrauchsspitzen herausrechnen und den Anzeigewert glätten.

Und logischerweise wird diese Glättungsfunktion zugunsten des Autoherstellers geschrieben - Der BC zeigt weniger an als er tatsächlich verbraucht.
Bild

Benutzeravatar
pandorra
Administrator
Beiträge: 1818
Registriert: 19.04.2006, 12:20
Kontaktdaten:

Beitrag von pandorra » 01.07.2007, 16:07

da hat jens völlig recht, der boardcomputer wird niemals den tatsächlichen momentanen verbrauch anzeigen...

Manudos

Beitrag von Manudos » 01.07.2007, 16:32

Gelöscht...
Zuletzt geändert von Manudos am 14.09.2007, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bine
User
Beiträge: 30
Registriert: 31.03.2007, 12:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Bine » 02.07.2007, 17:19

... dass soll er auch gar nicht! Aber wenn er es in etwa anzeigt finde ich es schon interessant!

Dass der Durchschnittsverbrauch nicht passt nervt aber schon! Im Gewühl der Stadt zeigt er mehr an und auf der BAB weniger! ... Wenn schon eine solche Funktion verbaut wird, dann sollte diese auch funktionieren!
Alle schimpfen über Stau's - ich finde, vorne geht's

Bild

Manudos

Beitrag von Manudos » 02.07.2007, 17:55

Gelöscht...
Zuletzt geändert von Manudos am 14.09.2007, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.

WupperC2
Community-Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 18.06.2007, 19:56
Wohnort: Solingen

Beitrag von WupperC2 » 02.07.2007, 18:45

@Bine Was Du beschreibst,klingt danach, daß du die Verbrauchsanzeige beim tanken immer löschst. Dann habe ich die ersten Meter in der Stadt auch nen irre hohen Verbrauch, weil z.B. die Straße zur Autobahn eine Steigung hat, durch Beschleunigen auf der Steigung steigt der D.Verbrauch auf 13-14l. Die Autobahn hat dann wieder ein leichtes Gefälle, da ist der Momentanverbrauch bei etwa 4-4,5l und der D.Verbrauch fällt auf etwa 7,2-7,5l. Je kürzer die Strecke nach löschen des Verbrauchs um so stärker verändert sich die Anzeige je nach Fahrsituation (Gefälle, Steigung, starkes Beschleunigen etc) und je länger die Strecke nachdem Löschen um so stabiler ist die D.Verbrauchsanzeige.

@jensausseitz
Ich verstehe nur nicht warum der Motor davon kaputt gehen soll, dieses Vakuum wird ja dann auch im normalen Fahrbetrieb erzeugt, nur im Schubbetrieb enthält die vorher angesaugte Luft kein Benzin. Ich weiß nur, daß nach einer gewissen Zeit wieder eine kleinst Menge an Benzin eingespritzt wird, damit der Katalysator nicht auskühlt (wegen der Abgaswerte). Übrigens ich fahre auch den 1.6 16V aber mit 109 PS. Ist aber letztendlich der gleiche Motor.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Bine
User
Beiträge: 30
Registriert: 31.03.2007, 12:52
Wohnort: Dresden

Beitrag von Bine » 02.07.2007, 19:50

@ wupper c2

nee, ich lösche den BC immer, wenn ich tanken gehe! Nur so kann ich es ja vergleichen! Heute hat es ja (leider) gestimmt! :roll: Ich werde es einfach mal beobachten!
Alle schimpfen über Stau's - ich finde, vorne geht's

Bild

Benutzeravatar
trancebase
C2 addicted
Beiträge: 1052
Registriert: 24.07.2006, 13:44
Wohnort: Mannheim

Beitrag von trancebase » 02.07.2007, 20:00

@Manudos: Es läßt sich kaum vermeiden, dass man mal an einer anderen Tankstelle tanken muss. Aber du hast voll und ganz recht - voll bei einer Tanke ist nicht identisch mit voll bei einer anderen. Das hängt von unterschiedlichen Gefällen und Zapfanlagen ab. Ich danke aber immer voll (bis zum *Klack*) und dann noch ca. 2-3 mal langsamer nach.

Aber eigentlich sind Schwankungen pro Tankfüllung völlig egal. Der Gesamtschnitt aller Tankfüllungen stimmt dann wieder ;)
2014 - heute Skoda Octavia 3 RS 2.0l TSI DSG Combi

2010 - 2014 Renault Megane III Renault Sport TCe 250
2004 - 2010 Citroen C2 1.4HDI VTR SensoDrive
2001 - 2004 VW Golf II 1.3i

Antworten