tempomat

Alles zur Fahrzeugelektronik und Elektrik
Antworten
Benutzeravatar
ka1990
C2 addicted
Beiträge: 1289
Registriert: 17.04.2009, 16:09
Wohnort: DU

Beitrag von ka1990 » 25.07.2013, 10:13

der geschwindigkeitswarner hat mit dem tempomaten nichts zu tun

außer du meinst den geschwindigkeitsbegrenzer der hat wiederrum aber nichts mit dem geschwindigkeitswarner zu tun
Bild
Bild

Fuhrpark:
Citroen C2 1.1 Advance Mär.08-Mär.11
Citroen C2 1.6 VTS Mär.11-Heute
Citroen C6 2.7 HDI Exclusive Dez.13-Heute
DB W211 E500 Sep.14

Benutzeravatar
BVB-C2
User
Beiträge: 40
Registriert: 03.10.2011, 10:53

Beitrag von BVB-C2 » 25.07.2013, 20:24

ka1990 hat geschrieben:der geschwindigkeitswarner hat mit dem tempomaten nichts zu tun

außer du meinst den geschwindigkeitsbegrenzer der hat wiederrum aber nichts mit dem geschwindigkeitswarner zu tun
Alles klar. ich probiers noch mal.
Danke für eure schnelle Hilfe :)

Gruß
Stefan
... C2 1.4HDi VTR ...

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 12.12.2013, 21:27

Habe vorige Woche beim Gebrauchtteilehändler den Tempomathebel für meinen 2006er 1.6 VTR organisiert und heute wars soweit: Termin in unserem größten Citroen Autohaus zum Programmieren. Annahmemeister war sehr motiviert :up: und ich sehr zuversichtlich 8) . Zuerst verlief auch alles nach Plan, nur nach der Probefahrt gabs lange Gesichter, der Tempomat war zwar aktiviert, der Boardcomputer hat aber mitten unter der Probefahrt eine Fehlermeldung ausgespuckt, so a´la "Geschw. Regelung defekt" oder ähnlich :? . Zuerst waren alle ratlos, dann wurde vermutet, dass es ein Problem mit der Kupplung meines Sensodrive Getriebes gibt. Nachdem die erst 2 Jahre alt ist konnte ich das nicht so recht glauben, aber hab sie mal die ganzen Stellglieder neu anlernen lassen, so wie von ihnen vorgeschlagen. Und siehe da, der Tempomat geht :shock: :D ! Und, als kleiner Bonus, die Kupplungsvorgänge gehen nun etwas sanfter von statten :wohow:

Ob das Anlernen der Stellglieder tatsächlich der Stein der Weisen war oder im Zuge dieser Arbeiten noch irgendwo ein anderes Häckchen gesetzt wurde, weiß ich natürlich nicht :roll: . Jedenfalls geht seither der Gurtwarnpiepser nicht mehr :shock: , aber der geht mir eh nicht wirklich ab :lol: .

Bin gespannt, ob der Tempomat in Zukunft nocheinmal Probleme macht oder ob der ab jetzt einwandfrei funktioniert 8) .

Jetzt bleibt noch eine Frage: gibt es die untere Abdeckung der Lenksäule mit Ausschnitt für Tempomat aber ohne Ausschnitt für die Radiofernbedienung, oder muß ich die originale Abdeckung selber zuschnitzen?

Benutzeravatar
toadi
Community-Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: 17.11.2010, 12:37
Wohnort: Dinkelsbühl

Beitrag von toadi » 12.12.2013, 21:49

Viel spaß mitm Tempomat, will meinen nimmer missen.
Die Abdeckung kannst selber zuschnitzen. Innen auf der Abdeckung ist es leicht vorgegeben, wo du schnitzen kannst. So habe ich es bei mir gemacht
Bild

zuuuuup
Community-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 18.11.2013, 16:33

Beitrag von zuuuuup » 13.12.2013, 00:05

Hab ich am we auch gemacht. Dazu reicht n scharfes teppichmeser!
VTS HDI, die Spritspar-Rakete! Nur: Bild

Benutzeravatar
schnieps
VIP-Mitglied
Beiträge: 3643
Registriert: 19.08.2006, 12:13
Wohnort: Vogtland / München

Beitrag von schnieps » 13.12.2013, 07:00

Wird auch von Citroen nur so "angepasst" :)

Nagler-HDI
Stammuser
Beiträge: 812
Registriert: 19.03.2009, 10:36

Beitrag von Nagler-HDI » 13.12.2013, 07:28

In der Diagbox 6.0 geht es noch.
Bei mir leider nicht zuverlässig - mein Gaspedal ist laut Fehlermeldung schwergängig - einen Tag geht's - den anderen halt nicht.

Gab auch verschiedene Pedale mit und ohne Tempomat.
1,4 HDI `05 --> bis 02/2013
1,6 HDI VTS `08 --> seit 01/2013 bis 2014 - schläft mit Turboschaden
C5 Tourer - 2.0 HDI 2015
1,6 16v C2R2 in Citroen AX `91

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 14.12.2013, 17:23

Ich hatte mittlerweile Zeit, den Tempomat zu testen. Zuerst das Positive: der Gurtpiepser geht. Vermutlich hatte ich es nach der Aktivierung so eilig, dass ich das Stück vom Einfahrtsschranken der Garage zu meinem Parkplatz, dass ich immer unangeschnallt zurücklege, derart zügig bereist habe, dass die Zeit zu kurz war, um das Piepsen auszulösen :P .
Das Negative: der Tempomat spinnt :x nach wie vor. Da die Fehlermeldung allerdings nach Neustart des Motors verschwunden ist, konnte ich etwas probieren und bin mittlerweile sicher, dass es am Bremslichtschalter liegt. Wenn ich nur in der Werkstatt beim Besprechen des Problems nicht genau diese Theorie vorgeschlagen hätte und damit abgeblitzt wäre :roll: .
Egal, der Bremslichtschalter ist hin (Bremslicht leuchtet erst verzögert auf und bevor es voll leuchtet, flackert es eine Zeit lang :shock: ) und gehört sowieso erneuert, ich gehe davon aus, dass der Tempomat dann problemlos funktioniert.
Stay tuned, ich werde berichten 8) .

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 27.01.2014, 15:43

Drifter hat geschrieben: Stay tuned, ich werde berichten 8) .
Dass Ihr so lange nix von mir lesen konntet liegt nicht daran, dass es mich nicht mehr interessiert, sondern daran, dass der Tausch des Bremslichtschalters gleichzeitig mit dem Einbau der im November bestellten Supersprint Komplettanlage ab Kat passieren soll. Was soll ich sagen, die Anlage ist immer noch nicht da :shock: .
Sobald es was Neues gibt, meld ich mich :roll: !

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 26.04.2014, 14:03

Mittlerweile ist der neue Bremslichtschalter seit ca. 400 km montiert und das Problem mit dem Tempomat ist nicht mehr aufgetreten. Nachdem dieses Problem mit dem alten Bremslichtschalter alle 20 - 50 km aufgetreten ist, kann man m.E. davon ausgehen, dass der Bremslichtschalter tatsächlich die Urasache des Problems war.
Erstaunlich insoferne, als mein C2 im zarten Alter zum Austausch des Bremslichtschalters im Zuge einer "Produktverbesserung" :roll: in die Werkstatt gerufen wurde.

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 29.04.2014, 08:29

Heute in der Nacht ist beim Stehen bei der roten Ampel, bei betätigtem Bremspedal, wieder der Tempomat ausgefallen :evil: . Nachdem ich seit dem Service über 600km problemlos gefahren bin, war ich schon sicher, dass dieses Problem mit dem neuen Bremslichtschalter behoben ist. Wie es scheint wurde aber nur die Häufigkeit des Auftretens verringert :(

Nagler-HDI
Stammuser
Beiträge: 812
Registriert: 19.03.2009, 10:36

Beitrag von Nagler-HDI » 29.04.2014, 09:50

Im Fehlerspeicher tauchen immer die Fehler "Gaspedal schwergängig" auf.

Das soll der Kickdown-Kontakt sein welcher dazu führt, dass der Wert des Potis nicht mit dem Kickdown Kontakt übereinstimmt.

Das wird wohl zu den Ausfällen führen.
Ich habe die Probleme auch dauernd.
Manchmal hilft es einfach alle 3 Pedale ( Und somit jeden Kontakt einmalig zu betätigen ( Gas bis Bodenblech )

Aber ohne Grund gibt es wohl die Auswahl beim Kauf eines neuen Gaspedals nicht mit oder ohne Geschwindigkeitsregelung.
Bisher war mit 150-170% zu viel für den Test ...
1,4 HDI `05 --> bis 02/2013
1,6 HDI VTS `08 --> seit 01/2013 bis 2014 - schläft mit Turboschaden
C5 Tourer - 2.0 HDI 2015
1,6 16v C2R2 in Citroen AX `91

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 05.05.2014, 09:47

Es scheint der neue Bremslichtschalter auch nicht einwandfrei zu funktionieren :roll: . Zumindest hab ich derzeit keine andere Erklärung :oops: .
Heute in der Früh hat er sich nicht starten lassen, erst beim allerletzten Versuch nach zig mal Zündung aus/ein ist endlich das Symbol zum Betätigen der Bremse beim auf die Bremse latschen erloschen, er hat den Gang rausgenommen und sich starten lassen :evil: .
Beim Einiegen in die Firmengarage ist die Fehlermeldung wieder gekommen. Es bleibt spannend :roll: !
Zum Glück löscht sich die Meldung bei jedem Neustart :P , sonst wär das unerträglich :x !

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 06.05.2014, 05:07

Mittlerweile spinnt mein Bremslicht total :evil: . Starten ist sehr spannend, weil solange die Elektronik nicht erkennt, dass ich auf der Bremse stehe, geht garnix :x . Gestern Abend war ich nach unzähligen Versuchen fast soweit, U-Bahn zu fahren :| . Beim x-ten Versuch hats dann aber doch geklappt. Bei der nächsten Ampel meine Rücklichter beobachtet, bei 5 Betätigungen des Bremspedals blieb es 2 mal finster :shock: .
Irgendwie kann ich kaum mehr glauben, dass es tatsächlich am Bremslichtschalter liegt und frage mich, ob der die Bremslichter direkt schaltet oder ob sein Signal von der Elektronik weiterverarbeitet und so quasi indirekt die Bremslichter angesteuert werden.
Für konstruktive Hinweise wär ich sehr dankbar :D !

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 10.05.2014, 07:13

Vor ein paar Tagen hab ich mir mal bei schlechter Beleuchtung in der Garage den Bremslichtschalter angesehen. Wie das so ist hab ich gleich mal dran herumgeruckelt und herumgedreht, seither ist das Bremslicht/Tempomatproblem nicht mehr aufgetreten :shock: . Entweder hab ich also autoheilende Hände :lol: oder das Problem war nur, dass sich das Ding gelockert hat :roll: .
Ich beobachte weiter und berichte...
Den alten Bremslichtschalter werde ich auch noch bekommen, bin gespannt ob der einen Defekt aufweist oder auch nur locker war :P !

waldmeester
User
Beiträge: 41
Registriert: 04.01.2014, 14:52
Wohnort: 38176 Wendeburg

Beitrag von waldmeester » 13.05.2014, 19:23

Naja das waere ja mal interessant zu wissen. Oder evtl ein Wackler im Stecker oder gar Kabelbruch ?

Benutzeravatar
Drifter
User
Beiträge: 85
Registriert: 01.12.2013, 16:45

Beitrag von Drifter » 18.05.2014, 18:30

Am Donnerstag war ich beim Mchaniker, der den Bremslichtschalter eingebaut hat. Hat ihn neu eingestellt und zwar so, dass das Bremslicht beim leichtesten Pedaldruck aufgeleuchtet hat. Beim Heimfahren und Freitag in die Firma alles ok, am Fr. Nachmittag dann meine Mutter von daheim abgeholt, ist bei der roten Ampel, ohne am Bremspedal zu stehen, die Fehlermeldung wieder erschienen :x . Nach Neustart war sie wieder verschwunden, fast am Ziel dann erneut erschienen, diesmal in einer 30er Zone, wieder ohne Bremsbetätigung :evil: . Beim Heimfahren dann zuerst keine Fehlermeldung, Tempomat lässt sich über das Drehrad auch Ein-/Ausschalten, aber reagiert nicht auf die +/- Tasten und ist somit nicht aktivierbar :shock: . Dann plötzlich wieder Fehlermeldung, danach führt die Betätigung der +/- Tasten zum Wiederholen der Fehlermeldung. Nach Neustart wieder keine Fehlehrmeldung, Tempomat lässt sich wieder ein-/ausschalten aber reagiert nicht auf die +/- Tasten zur Aktivierung :? .
Am Samstag dann den Bremslichtschalter erneut eingestellt, sodass er wieder etwas später reagiert, Tempomat lässt sich wieder ein-/ausschalten und aktivieren...

Ich denke mittlerweile, dass der Bremslichtschalter zwar ok ist, aber sehr genau eingestellt gehört, was offensichtlich nicht einfach ist. Wär interessant, was für ein Verhalten des Schalters die Fehlermeldung auslöst :?: .

thecrow1304
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 30.05.2014, 13:23

Beitrag von thecrow1304 » 30.05.2014, 13:30

Hi,

hab mich grad mal hier im Forum angemeldet.
Hab auch nen 2007'er C2 VTR 1.4 Diesel und versuche seit geraumer Zeit den Tempomaten einzubauen und zum laufen zu bekommen.

Leider ohne Erfolg. Er wird im BC angezeigt, aber Regelung greift nicht und BSI schmeisst Fehler "Kohärenz". Nun nen anderes Gaspedal verbaut wie von Citroen für das Fahrzeug mit Tempomat angegeben.. Leider auch ohne Erfolg. "Gaspedal schwergängig". :-(

Kann bitte mal jemand, bei dem der Tempomat läuft, schauen, wieviel Kabel vom Gaspedal Richtung BSI gehen? Bei mir sind es 4. Der Stecker hat aber 5 PINs.

Daanke

BG
Fabian

waldmeester
User
Beiträge: 41
Registriert: 04.01.2014, 14:52
Wohnort: 38176 Wendeburg

Beitrag von waldmeester » 30.05.2014, 13:48

Drifter hat geschrieben: Ich denke mittlerweile, dass der Bremslichtschalter zwar ok ist, aber sehr genau eingestellt gehört, was offensichtlich nicht einfach ist. Wär interessant, was für ein Verhalten des Schalters die Fehlermeldung auslöst :?: .
Ich kenne jetzt die Verkabelung bei Citroen am BLS nicht. Aber VW z.b. hat 2 gegenläufige Schalter. der eine öfnnet der andere schliesst. Das muss in einem bestimmten Zeitfenster mehr oder weniger synchron passieren. Macht es das nicht kommt auch bei VW der Fehler BLS und der Tempomat ist out of order. Ich denke mal der Schalter war so eingestellt, das der 2. Schaltkontakt zu knapp am Umschaltpunkt war. MfG

thecrow1304
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 30.05.2014, 13:23

Beitrag von thecrow1304 » 02.06.2014, 07:42

Kann jemand bei dem der Tempomat funktioniert bitte mal dringend nachschauen, ob 4 oder 5 Kabel vom Gaspedal Richtung BSI gehen? Auch eine Seriennummer des Pedals wäre Hilfreich.

Danke

BG
Fabian

Antworten