Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Alles über Fahrwerk, Bremsen, Felgen und Reifen
Antworten
PackElend
User
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2012, 20:05

Re: Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Beitrag von PackElend » 18.08.2019, 17:10

madoc1170 hat geschrieben:
18.08.2019, 17:06
MAPCO sollte gehen
ist aber ziemlich kontrover. So groß scheint der Preisaufschlag für namhafte Hersteller nicht, so lass ich doch lieber die Finger davon.
madoc1170 hat geschrieben:
18.08.2019, 17:06
Bei den Puffern,nimm die kürzeren dann bist auf der sicheren seite oder die VIN-Nummer dann schau ich mal
viewtopic.php?f=3&t=3449&p=167109&hilit ... er#p167073

Benutzeravatar
madoc1170
Community-Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 05.03.2017, 11:07
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen

Re: Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Beitrag von madoc1170 » 18.08.2019, 17:36

78mm laut ServiceBox

PackElend
User
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2012, 20:05

Re: Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Beitrag von PackElend » 04.09.2019, 09:22

madoc1170 hat geschrieben:
29.06.2019, 16:10
https://www.ebay.de/itm/Brembo-2-Bremss ... SwUR9cbFmGschau mal hier...Brembo muss nicht teuer sein 8)
Guten Morgen,
ich habe nun alles da und werde mich heute Abend daran machen. Die Ware habe ich vorhin angeschaut und dabei ist mir aufgefallen, dass nur zwei von den Kreuzschrauben vorhanden sind (wie auf dem Bild), nicht insgesamt 4, macht das Sinn?
Von den Sechskant hat es auch nur 2 aber da reichen nach der Citroen Reperaturanleitungen hier aus dem Forum auch zwei.

Benutzeravatar
madoc1170
Community-Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 05.03.2017, 11:07
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen

Re: Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Beitrag von madoc1170 » 04.09.2019, 11:24

Ja reicht diese Schrauben sollen nur die Scheibe auf der Narbe halten beim Rad wechsel,würde da aber keine Kreuzschrauben verwenden da sich die Schrauben meist nur schwer wieder lösen lassen und dann ist das Kreuz schnell rund.
Es sollten aber schon Schrauben drin sein die du auch getrost weiterverwenden kannst.

Bei den Sechskantschrauben mein ich brauchst auch nur zwei.

PackElend
User
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2012, 20:05

Re: Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Beitrag von PackElend » 04.09.2019, 12:26

super danke
dann weiss ich für was die Kreuzschrauben sind.

Torxschrauben sind drin, siehe Bild, die werde ich dann weiterverwenden.
Bremsscheibe vorne - schrauben verbaut.jpg
Bremsscheibe vorne - schrauben nach zeichnung.png

Ja, Sechskant nur ein pro Seite, nach Zeichnung
Bremsbeläge - Sechskantschraube.png
Eines ist mir nur gerade aufgefallen, die Torxschrauben, welche den Bremsattel heben, sind massiv, da braucht extra grosse Torxbits oder?
Bremssattle Schrauben nach Zeichnung.png
Zu guter letzte
- Die Schrauben (2) Mit 1 daNm anziehen
- Die Schrauben (1) Mit 10,5 daNm anziehen
heisst
- 10 Nm
- 105 Nm
beim Drehmomentschlüssel einstellen oder?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
madoc1170
Community-Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 05.03.2017, 11:07
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen

Re: Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Beitrag von madoc1170 » 04.09.2019, 17:20

Richtig, Da(Deka) heißt 10

Die Torx müssten T45 sein,sollte in jedem großen Werkzeugkasten da sein.

PackElend
User
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2012, 20:05

Re: Hochfrequenter Ton bei Kurven - sind es die Radlager?

Beitrag von PackElend » 06.09.2019, 13:09

so grosses Werkzeug fürhe ich zuhause nicht aber in der nähe ist eine mach-es-selbst Werkstatt mit Hebebühne etc.
Da war ich gestern und nun sind die neuen Scheiben drauf, juhu.

Danke nochmals für die aktive Unterstützung

Stefan

Antworten