Masse an der Rückleuchte

Alles zur Fahrzeugelektronik und Elektrik
Antworten
Benutzeravatar
madoc1170
Community-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 05.03.2017, 11:07
Wohnort: Mühlhausen/Thüringen

Masse an der Rückleuchte

Beitrag von madoc1170 » 29.03.2018, 14:52

Servus Leutz,

bei meinem roten Flitzer ist es nun auch in regelmäßigen abständen zu den nervenden Fehlermeldungen angeblicher defekter Lampen gekommen.
Habe nun alles überprüft,Stecker und Kontakte sehen aus wie neu,kein Gammel oder sonstiges zu sehen.
Bremslicht hab ich im Vorfeld schon einmal gewechselt da der Glühfaden schon verschleiss zeigte(gleich beide seiten) und die Blinkerlampen gleich mit da die schon mehr weiß als Gelb waren.

Die einzige Option die ich jetzt noch hatte war eine zusätzliche Masse zu verlegen zum linken Rücklicht.
Massepunkt Karosserie war relativ einfach,die Schraube vom Halteseil der unteren Heckklappe.
Das andere ende des Kabels wollte ich einfach an der Grundplatte (Lampenträger) festlöten was iwie nicht funktionierte.
Das material ist FE ZN also verzinktes Eisen,gibt es da ein spezielles Flussmittel oder gar eine einfachere möglichkeit das Massekabel zu befestigen?

Habe es erst mal unter das Blech geklemmt und den bereich Isoliert,die Fehlermeldung sind weg aber die Lösung ist eher alles andere als Fachmännisch. :builder: :book:

Benutzeravatar
siruschi
Stammuser
Beiträge: 827
Registriert: 04.06.2008, 22:54
Wohnort: Gotha

Re: Masse an der Rückleuchte

Beitrag von siruschi » 31.03.2018, 09:37

Ich kenne nur noch weniger fachmännisch! :-) nach ne ganz lange Litze und Wickel sie um den Träger dann beide enden fest löten!
Spielzeug: C2 1.6 VTS Bj 2005 ca.350000km

K-Sport Fahrwerk + Anpassung; Ansaug Kit;Edelstahl Abgasanlage (200er/Fächer);optimiertes Steuergerät; optimierte Bremsanlage;Pioneer Sound und mehr ...
Verbrauch 6,7-18,9 l/100km

Kinderwagen: Peugeot 407 sw 2.7 HDi V6 :-)

Lexia vorhanden wenn wer braucht

Antworten